Wurstreportage – Eichsfelder Mettwurst in der “Zeit”

Eichsfelder KälberblaseDie Eichsfelder Kälberblase ist so ziemlich das beste, was man als Nahrung überhaupt auf den Tisch bekommen kann. Ich sage das aus jahrelanger Erfahrung. Diese Eichsfelder Wurst ist die beste Mettwurst der Welt. Eine sehr gelungene Reportage gibt es dazu in der Zeit (08.11.2007, Nr. 46) unter dem Titel “Perlen von den Säuen”. Ich darf zitieren:

Bei der Mettwurst ist alles eine Frage des Kalibers. [Der] […] 120er Feldkieker kann sogar zehn Monate hängen und brilliert dann immer noch mit einer zarten Textur: Erst weich und cremig im Biss mit leicht säuerlichen Aspekten im Hintergrund. Dann kommt die Attacke, ein warmer Erdgeschmack explodiert am Gaumen und mischt sich mit dem reinen Fleischaroma. Schließlich schmilzt der Biss, und alles fließt dahin. Diese verblüffende Fähigkeit verdankt sie, man muss der Wahrheit ins Auge sehen, ihrem Fettgehalt. Unter den Würsten ist der Feldkieker aus dem Eichsfeld das Rubensmodell. Diät ist woanders.

(Weltweit) Kaufen kann man die Wurst z.B. hier oder hier.

Quelle des Bildes: http://www.klingebiels-hof.de.

Kommentar verfassen

2 comments

  1. Die Aussage zur Eichsfelder Mettwurst kann ich als Duderstädter nur bestätigen.

    Leider kann ich einige Münsterländer davon nicht überzeugen. Schade!

  2. Alexander Filipović sagt:

    Lieber Br. Jochen-Franz, bei den Bambergern, die eh ein wenig rustikal veranlagt sind, habe ich da mehr Erfolg. Dass die Münsteraner da kritisch sind, hat auch etwas für sich: Es bleibt ja dann mehr für Sie…

    Liebe Grüße nach Münster!