Absturz und Reboot-Probleme meines HTC Desire

Seit gut eineinhalb Jahren besitze ich das Smartphone HTC Desire. Ich mag das kleine Format, den Bildschirm und die Ausstattung. Alles in allem damals eine gute Investition. Aber: Seit gut einem halben Jahr macht es Probleme: Es fährt plötzlich runter (stürzt ab) und hat Schwierigkeiten beim erneuten Starten (Reboot-Schleife). Bislang trat das nur selten auf, mittlerweile ist das Ding nicht mehr zu gebrauchen. Was tun? Bei O2 (oder wie Oma sagt: “Nullzwei”) vorbeigehen und reklamieren, oder sich an HTC wenden? Ich habe erstmal eine E-Mail an den HTC-Support geschrieben. Mal sehen, was passiert. Und ich hoffe, es passiert was – darum auch dieses Posting… Immerhin war das Phone damals so teuer, dass ich 5 Jahre problemlosen Betrieb (hardwareseitig) erwarten kann.

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Smartphone, bei O2 gekauft am [vor ca. 1,5 Jahren], macht seit ungefähr 6 Monaten Probleme. Diese häufen sich in letzter Zeit, so dass ich das Handy nicht mehr gebrauchen kann.

Problembeschreibung: Das Handy schaltet sich beim Starten einer Anwendung oder bei Gebrauch von Anwendungen, die mobiles Internet benötigen (z.B. Google Maps), automatisch aus, vibriert einmal und dann viermal kurz hintereinander und bleibt dann beim Startbildschirm stehen (Absturz). Es lässt sich nur wieder reaktivieren, wenn ich den Akku herausnehme und wieder einsetze. Oft passiert dies in einer Art Schleife öfter hintereinander. Das Phänomen trat früher nur bei Apps mit einigermaßen datenintensiv genutzter Internetverbindungen (mobil, nicht im WLAN) auf; seit ungefähr 1,5 Monaten bei allgemein rechenintensiven Aktionen (Start einer App). Als Problemlösung habe ich versucht: Reinigung der Akku-Kontakte, Einlegen einer neuen SIM-Karte, Rücksetzen des Smartphones auf Werkseinstellungen. Keine dieser Aktionen hat eine Verbesserung bewirkt.

Ich wäre Ihnen dankbar für Ihre Hilfe

Mit freundlichen Grüßen…

 

Der weitere Verlauf:

1.2.12: Empfangsbestätigung der Email durch HTC

1.2.12: Antwort per EMail von HTC: “Aus Ihrer Email geht hervor, das Sie gegenwaertig das Problem haben, das Ihr HTC Desire automatisch ausschaltet und dann im Boot-Vorgang haengenbleibt. Da Sie Ihr Geraet bereits auf die Werkseinstellung zurueckgesetzt haben, ohne dass das Problem geloest wurde, moechten wir Sie bitten, Ihr Geraet zur Reparatur einzureichen. Sie haben die Moeglichkeit, Ihr Geraet in jedem O2 Shop zur Reparatur einzureichen.”

1.2.12: Antwort von @o2de: Klick. Frage, ob ich das schon ohne SIM probiert habe und welche Firmware installiert ist.

2.2.12: Ein paar nette Tweets zwischen mir und @o2de hin und her zur Klärung des Fehlers und dann schließlich die Bitte: “E-Mail socialmedia[at]o2.com mit der IMEI-Nummer, Adresse, Fehlerbeschreibung und deiner Mobilfunknummer”

3.2.12: Email von O2, dass mich per Post die Einsendungsunterlagen erreichen

9.2.12: Einsendungsunterlagen von O2 per Post und Einsendung des Gerätes.

[Update 6.5.2012:] – Ups, an den Kommentaren merke ich gerade, dass ich das hier gar nicht mehr weiter geschildert habe. Daher in der Kurzfassung: Eine gute Woche nach Einsendung des defekten Gerätes kam das reparierte Handy wieder bei mir an. Offenbar wurde die Platine ausgetauscht (neue Gerätenummer); Akku, Gehäuse und Bildschirm sind geblieben. Ansonsten habe ich in der Sache nichts weiter von HTC oder O2 gehört, also keine Rechnung (was auch nicht angekündigt war oder womit ich gerechnet hätte) oder Rückmeldung erhalten. Das Gerät ist wieder im Gebrauch und funktioniert jetzt ohne Abstürze. Mal abgesehen von dem Ärger mit dem defekten Gerät hat die Reparatur tadellos geklappt. Insbesondere Kulanz und Reaktionsschnelligkeit von O2 verdient ein Lob.

Kommentar verfassen

6 comments

  1. Lysh sagt:

    Sehr guter beitrag ohne viel sinnlosem geplänkel wie das sonst so in foren zu finden ist. Ich hab das selbe problem und binn gespannt was dabei rauskommt. Wer bezahlt die rep?

  2. Philipp sagt:

    Ich habe gerade das gleich Problem. Und so wie es aussieht scheint es ein Hardwaredefekt zu sein. Im Inet findet mal sehr viele, die das gleiche Problem haben.

  3. Mareole sagt:

    Ich habe seit einiger Zeit ähnliche Probleme und darüber auch schon gebloggt (http://girl-on-travel.blogspot.de/2012/05/hilfe-mein-handy-hat-mich-nicht-mehr.html)
    Hast du mittlerweile Schon Rückmeldung?

  4. Alexander Filipović sagt:

    Danke für die Kommentare. Ich habe den weiteren Verlauf jetzt (endlich) ergänzt. Alles gut gegangen und das Ding funktioniert wieder.

  5. Charles sagt:

    Ich habe genau das gleiche Problem.
    Leider kann ich nicht auf den Service von O2 bauen, da ich dummerweise ein bereits (t-mobile) gebrandetes Gerät bei EXPERT gekauft habe.
    Der Expert Kundenservice stellt sich dumm. Nach erfolgloser 4. Reparatur empfehlen dieser mir es nicht mehr einzuschicken da ich es im gleichen Zustand zurück bekommen werde. Wandlung können sie mir auch nicht anbieten. Frechheit. Expert ist uns als Kunden auf jeden Fall los…

  6. Franz Utz sagt:

    Hallo,
    ich hatte das gleiche Problem wie Alexander F., nach Einsenden und Reparatur bei Arvato, auch mit Austausch der Platine, war ca. 18 Monate alles ok, seit kurzem ist das Problem wieder da.
    Anscheinend hat Arvato den gleichen Hardware-Stand wie ursprünglich eingebaut, mit der Folge, dass nun die Gewährleistung vorbei ist und ich zwischen teurer Reparatur und Entsorgung wählen kann.
    Ich habe von HTC die Nase voll!